Moment - Belafonte

Nimmt man den Belafonte in die Hand, biegt ihn ein wenig und schaut Sich die Dimensionen an, dann denkt man: “Was für ein Brett.” Doch der Rocker macht den Ski wesentlich drehfreudiger als man es erwartet. Und daher fühlt sich der Belafonte auch überall wohl. Klar, er braucht ein wenig Tempo und große Bögen. Aber gibt man ihm das, was er haben will, dann lässt er es krachen. Offpiste sowieso. Aber auch auf der Piste geht er wunderbar. Dann ist er spurtreu, hat einen guten Kantengriff.

Unser Fazit: Der Belafonte ist einfach ein guter Allrounder, für den es kein Halten gibt, wenn er einmal ins Laufen kommt.


Meinungen der Tester

  • lässt sich für die Breite gut drehen
  • die eierlegende Wollmilchsau. Es geht alles, auch Tour
  • mein Testsieger, kann fast alles bei allen Bedingungen
  • für jeden und jedes
  • für Freaks, die es auf oder neben der Piste krachen lassen
  • guter Freerideski, der auch auf der Piste Spaß macht


Daten

  • Längen: 174, 182, 187, 192 cm
  • Taillierung: 135–106–124 mm
  • Radius: 27 m (187)
Gelesen 1316 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

empfohlene Artikel

Anmeldung



Google AdSense

Telemarkfreunde

Aktuell sind 135 Gäste und keine Mitglieder online