Blacksmith - Breakcountry

Dieser Ski hat die gesamte Testcrew wirklich auf eine harte Probe gestellt, denn selten zuvor hatten wir einen so schwer einschätzbaren Ski am Fuß. Das größte Problem war der extrem aggressive Grip unter dem Fuß. Sobald man einen lockeren, gedrifteten Schwung auf die Piste setzen wollte, stoppte der Blacksmith einfach, und man hatte wirklich Mühe, Stürze zu vermeiden. Langsames und gemütliches Schwingen ließ dieser Ski gar nicht zu. In sehr weichem Schnee war das Fahrverhalten etwas besser und man kam zumindest den Berg runter. Interessanterweise war das Fahrverhalten alpin um einiges besser, den sobald die Ferse am Ski blieb, ließ sich der Blacksmith zumindest einigermaßen steuern.

Fazit: Entweder lag es an einem Fehlschliff des Skis oder der Blacksmith Breakcountry will einfach schnell und mit wenig Turns alpin gefahren werden.


Meinungen der Tester

  • sehr unvorhersehbar 
  • funktioniert nur alpin
  • übermäßig viel Grip unter dem Fuß
  • verschneidet ständig


Daten

  • Längen: 188 cm
  • Taillierung: 144–120–144 mm (188)
  • Radius: ?
Gelesen 1046 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

empfohlene Artikel

Anmeldung



Google AdSense

Telemarkfreunde

Aktuell sind 135 Gäste und keine Mitglieder online