Sonntag, 08 März 2015 16:19

Jonas Schmid erneut auf dem Podium

geschrieben von 
Thyon (SUI). Der Hindelanger Jonas Schmid fühlt sich wohl auf dem Podest und fährt auch beim heutigen Classic auf den dritten Rang. Dreifacher Weltmeister Tobias Müller scheidet nach technischen Problemen aus.
Heute fand, wie bereits am gestrigen Tag bei Kaiserwetter, ein sehr anspruchsvoller Classic im schweizerischen Thyon statt. Mit Laufzeiten um die 3 Minuten, inklusive zweier Skating-abschnitten, wurde von den Athleten alles abverlangt.

Wie bereits bei der WM konnte Schmid im heutigen Classic seine Kondition und Fahrtechnik ausspielen und fuhr nach der Bronzemedaille vergangene Woche, erneut auf den 3. Platz. Der Weltmeister Tobias Müller hatte weniger Glück und schied kurz nach dem Sprung unglücklich aus, als seine Bindung auslöste. Ebenso ihr Teamkollege Moritz Hamberger. Die Trojer-Brüder lieferten sich ein internes Familienduell, dass Fritz knapp vor Toni für sich entscheiden konnte. Die jüngsten deutschen Athleten, Maximilian Uber und Julian Seubert, zeigten erneut eine gute Leistung im ersten Jahr als Weltcupneulinge.

Die Oberstdorferin Johanna Holzmann fuhr bei den Damen auf den 6. Platz. Die ehrgeizige Schülerin war damit nicht zufrieden, konnte aber aufgrund einer noch nicht ganz auskurierten Erkältung und der langen Laufzeit nicht mehr aus sich herausholen. Ihre Zimmerkollegin Theresa Fichtl schied kurz vor der Skatingstrecke aus.


O-Töne:

Fritz Trojer (Trainer): „Ich bin total platt – dieses Rennen verlangt alles von einem Athleten ab. Glückwunsch an den Jonas. Der hat momentan einen Lauf, das freut mich wahnsinnig für ihn." 

Jonas Schmid (SC Oberstdorf): „Wir sind am Montag aus der USA zurückgekommen und sind seit Mittwoch bereits wieder in der Schweiz. Das straffe Programm und der Jetlag hingen mir heut ganz schön in den Beinen. Vor allem beim Skaten. Ich freue mich über meinen dritten Platz deshalb sehr, ein schwer erarbeitetes Podium heute."


Die Platzierungen der DSV Starter:


Damen:
Platz 6: Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
DNF: Theresa Fichtl (SC Garmisch-Partenkirchen)

Herren:
Platz 3: Jonas Schmid (SC Oberstdorf
Platz23 : Fritz Trojer (SC Pöcking-Possenhofen)
Platz 24: Toni Trojer (SC Pöcking-Possenhofen)
Platz 26 Maximilian Uber (Vfl Pfullingen)
Platz 27: Julian Seubert (DAV Ravensburg)
DNF: Tobias Müller (SC Fischen)
DNF: Moritz Hamberger (Skizunft Laupheim)

Gelesen 487 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

empfohlene Artikel

Anmeldung



Google AdSense

Telemarkfreunde

Aktuell sind 280 Gäste und keine Mitglieder online