Spektakulärer kann Telemark-Rennsport kaum sein. Mit dem Parallel-Sprint wurde am Sonntag bei besten äußeren Bedingungen und strahlend blauem Himmel der Weltcup-Auftakt der Telemarker in Hintertux beendet. Die Zuschauer bekamen dabei viele spannende Duelle und beeindruckende Leistungen der Athleten zu sehen. Große Sieger waren erneut der Deutsche Tobias Müller und die Schweizerin Amelie Reymond.
Tobi Müller ist die Revanche gelungen. Nachdem sich der 21-Jährige vom SC Fischen am Freitag beim ersten Rennen des FIS Telemark World Cup Opening in Hintertux im Sprint noch mit Rang zwei begnügen musste, triumphierte Müller am zweiten Wettkampftag und stand bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen.
Einen fulminanten ersten Tag erlebten am Freitag die Zuschauer und Athleten beim Telemark-Weltcup in Hintertux. Strahlende Sieger waren dabei die Schweizer, die im Sprint einen Doppelsieg bei den Damen und Herren landeten.

Unter der Schirmherrschaft des Fördervereins TELEMARK PLUS wird im kommenden Winter die Rennserie TELEMARK PLUS Deutschland Cup ausgetragen. Sie bietet Telemarker aller Altersklassen die Möglichkeit, sich auf der Rennpiste zu messen.

Andrew Clarke, Präsident des FIS-Telemark-Komitees, hat sich im Vorfeld des Telemarkweltcups in Hintertux erneut dafür stark gemacht, dass Telemark eine olympische Disziplin werden soll.
Bei frühlingshaften Temperaturen fuhren die Telemarker ihre Deutschen Meister aus. Dabei gewannen die Annabergerin Susann Schubert und der Obermaiselsteiner Tobias Müller die Titel.
Beim letzten Rennen der FIS-Weltmeisterschaften krönt Tobias Müller eine überragende WM mit seinem dritten Titel. Jonas Schmid fährt knapp am Podest vorbei.
Pünktlich zum Saisonhöhepunkt, den FIS Telemark Weltmeisterschaften, läuft der Allgäuer Tobias Müller zu Höchstform auf und gewinnt seinen zweiten Weltmeistertitel im Parallel-Sprint.
Mit einem sensationellen Lauf ist der Allgäuer Tobias Müller Weltmeister in der Königsdisziplin Classic geworden. Sein Teamkollege Jonas Schmid verpasste um 17 Hundertstel die Bronzemedaille.
Sensationelle Neuigkeiten aus Norwegen.  Zuerst gewinnt Tobias Müllerden zweiten Sprint in Folge. Dann gab es am nächsten Tag das erste Doppelpodium im letzten Classic der Saison für Tobias Müller und Jonas Schmid.

empfohlene Artikel

Anmeldung



Google AdSense

Telemarkfreunde

Aktuell sind 310 Gäste und keine Mitglieder online