Dienstag, 01 November 2005 22:36

Lehrteam-Fortbildung in Zermatt

geschrieben von  CK
ImageAuch die Besten sind nicht gut genug - deshalb benötigen auch die besten Telemarker des Deutschen Skiverbandes immer wieder Aus- und Fortbildungen. Und die finden in diesen Wochen auf den Gletschern überall im Alpenraum statt.

Die Telemark-Lehrteams des DSV und der Landesskiverbände hatten sich Ende Oktober erstmals die Gletscher unterhalb des Matterhorns bei Zermatt ausgewählt.

Image
Sehr gute Pistenbedingungen, Sonnenschein, angenehme Temperaturen und eine landschaftliche Stimmung, die man in Kanada als „Indian Summer“ bezeichnet – Zermatt war in diesen Tagen ein Traumziel ... auch wenn man nicht gerade zum Spaß dort war, sondern hart und konzentriert an der eigenen Fahrtechnik arbeiten musste.


Die Ausbilder der Ausbilder (ja – auch das muß es geben!) analysierten akribisch jede Fahrt und hatten für jeden immer wieder gute Tipps parat. Schließlich kommt man nur so und mit viel Trainingsfleiß zu einem Niveau, das dazu berechtigt, anderen zu sagen, wo’s lang geht! Und wie’s besser funktioniert mit dem Telemark-Schwung ...Image

Diese Variante des Skifahrens findet auch in Deutschland immer mehr Anhänger und wer einmal vom Virus Telemark infiziert ist, wird ihn nicht mehr so schnell los. Das ist uns allen auch so gegangen! Wer bereits alpiner Skifahrer oder Snowboarder ist, benötigt etwa einen halben bis einen Tag Anleitung um telemarken auf der Piste zu lernen – allerdings sollte  man danach mit einem kräftigen Muskelkater in den Oberschenkeln rechnen. Entschädigt wird man mit einer wunderschönen, neuen Bewegungserfahrung und den neidisch-neugierigen Blicken aller anderen Wintersportler, die sich bisher noch nicht getraut haben.

Image
Nächste Gelegenheit zur Probefahrt ist das Stubaier Telemark-Festival, das auf dem dortigen Gletscher vom 18. bis 20. November stattfindet. Dort erfährt man alles über diesen faszinierenden Sport und kann mit Leihmaterial und unter professioneller Anleitung Telemarken mal testen ohne sich gleich in große Unkosten stürzen zu müssen.

Und dann steht auch einer Fahrt im Telemark-Stil unter der gewaltigen und beeindruckenden Silhouette des berühmtesten Bergs der Alpen, dem Matterhorn nichts mehr im Wege!

[Text & Bilder: Alexander Rochau]

Gelesen 3566 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

empfohlene Artikel

Anmeldung



Google AdSense

Telemarkfreunde

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online