Sonntag, 28 Oktober 2001 02:00

Neue Sportart?

geschrieben von 
ImageAus dem „Gaudimachen“ entwickelte Sondre Norheim um 1860 herum eine ernst zu nehmende Sportart. Er machte das Skifahren in Form der Telemarktechnik salonfähig.

Über den norwegischen Bauernsohn aus Morgedal schrieb ein Journalist in der Zeitung „Aftenbladet“ folgendes (aus: KLEPPEN, 1986, 28):
Image„Er war der Gewinner des ersten Preises, der alle anderen Rennläufer überragte. Er hatte einen so bemerkenswerten Skistil, dass man dachte, er wäre nur für das Skifahren geboren, denn er bewegte sich auf seinen Ski auf eine sehr natürliche Art und Weise. Mit seinem Skistock, den er wie einen Spazierstock in einer Hand hielt, und mit seiner Mütze in der anderen, startete er oben auf dem Berg mit höchstmöglichem Tempo, dann sprang er plötzlich, sodass seine Ski den Boden erst nach zwei oder drei Skilängen wieder berührten.
ImageWenn er nach so einem Sprung landete, war da keine Spur von Unsicherheit und Ungleichgewicht. Nur wenn man Sondre Ouversen Norheim gesehen hat und sich daran erinnert, dass dieser Mann jetzt 43 Jahre alt ist, kann man sich vorstellen, was so ein ‚First-Class‘-Skiläufer in der Blüte seines Lebens in der Lage war zu leisten.“

pad 28.10.2001

Gelesen 2530 mal
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

empfohlene Artikel

Anmeldung



Google AdSense

Telemarkfreunde

Aktuell sind 113 Gäste und keine Mitglieder online